HAPPICH und Sekisui Alveo mit neuer Marke für Boden-Unterlagen

CARLA – Beim Verlegen nie verlegen

Wuppertal, Oktober 2016. Heimwerker, die ihren neuen Fußboden selbst verlegen, müssen genau bedenken, dass sie auch die richtige Unterlage verwenden. Dabei gibt es viel zu beachten. Muss ich einen unebenen Estrich ausgleichen? Sitzen im Unterboden Nässe oder Kälte, die ich dämmen muss? Gibt es Bewohner unter mir, denen mein Trittschall beim Gehen nicht gefallen wird? Oder stört mich selbst und meine Mitbewohner der Gehschall unserer Schritte im Wohnraum? Eventuell habe ich aber auch eine Fußbodenheizung, die möglichst rasch und energiesparend meinen Raum wärmen soll? Und nicht zuletzt: Wie viel ist mir die richtige Unterlage wert? Auf all diese alten Fragen gibt es jetzt eine neue Antwort, und die heißt: „CARLA“.

Einzigartige Sortimenttiefe

Unter der neuen Markenbezeichnung CARLA haben sich zwei führende Hersteller, die HAPPICH GmbH und die Sekisui Alveo AG, zusammen getan, um auch für Heimwerker eine übersichtliche und umfängliche Auswahl an Bodenunterlagen anzubieten. Durch ihre enge Kooperation erreichen sie für den DIY-Markt die ideale Sortimenttiefe, die die unterschiedlichsten Bodenunterlagen in unterschiedlichsten Qualitäten bereit hält und die jeweils unter die unterschiedlichsten Fußböden passen: Ob unter Parkett oder Holzdielen, unter Laminatböden oder unter Vinyl- und Designböden – es gibt wohl kaum einen Anwendungsbereich, für den dieses Sortiment nicht die passende Unterlage bereithält, noch dazu in jeweils drei verschiedenen Qualitäten.
Die CARLA-Unterlagen bestehen je nach Einsatzbereich aus Schaumstoffen, viskoelastischen Materialien, XPS-Material, aber auch aus hochwertigen Schwerschichtfolien. Und sie sind beim Tritt- und Gehschallschutz unübertroffen: Ihre große Wärmeleitfähigkeit ist gutachterlich besonders unter Fußbodenheizungen empfohlen.

Selbstverkaufsfähigkeit durch klare Orientierung

Besonders viel Aufmerksamkeit haben die CARLA-Hersteller auf die Leitfrage des Endkunden gelegt: „Welche Bodenunterlage ist die richtige für mich?“ Bei der Produktpräsentation am Point of Sale wird diese Herausforderung durch ein ebenso einfaches wie klares Orientierungssystem gelöst, das eine unverkennbare Farbzuordnung einfach mit dazu gehörenden Produktbezeichnungen verbindet. Dem Endkunden erschließt sich die Suche ganz ohne Fachkenntnis und Kompass. Die vier wesentlichen Anwendungsbereiche tragen je eine eigene Farbe und Bezeichnung:

1. Grün = „Silence“ für Parkett und Laminat ohne Fußbodenheizung
2. Rot = „Thermo“ für Parkett und Laminat mit Fußbodenheizung
3. Orange = „Comfort“ für Parkett und Laminat für fußkalte Böden im Erdgeschoss oder Kellerbereich
4. Blau = „Vinyl“ für Vinyl- und Designböden

 

Für jeden dieser vier Anwendungsbereiche gibt es zusätzlich noch drei Qualitätsstufen bzw. Anspruchskategorien. Sie lauten: Basic, Pro und Premium.
So erhält der DIY-Kunde vom Gelegenheitsheimwerker bis zum Heimwerker-Profi mit den CARLA-Bodenunterlagen erstmals ein perfekt sortiertes und vor allem selbsterklärendes Produktsortiment, das für jedes Portemonnaie das Passende vorhält.

Zur weiteren Übersicht dient dem Kunden zudem ein technisches Datenblatt, das alle Eigenschaften von Produkten und Materialien auf einen Blick aufführt und genau vergleichen lässt. Abgerundet wird die Auswahlsicherheit für den Endkunden noch durch Produkteinleger, auf denen neben der Anwendungsbeschreibung auch die Produktinformationen nochmals aufgeführt sind.

Zwei Entwickler und Hersteller bündeln Ihre Kompetenz

Die beiden führenden Entwickler und Hersteller von Qualitätsunterlagen, HAPPICH und Sekisui Alveo, begeben sich mit ihrer neuen Marke CARLA erstmals gemeinsam ins Endkundengeschäft. Dabei ergänzen sich ihre Materialien in idealer Weise: Während Sekisui Alveo langjährige Expertise und Erfahrung mit unterschiedlichsten Schaumstoff-Unterlagen vorweisen kann, bringt HAPPICH seine hochwertigen Schwerschichtfolien als Bodenunterlagen ein.
In der neuen Marke CARLA bietet sich so dem Endkunden eine einzigartig breite Palette ausgereifter, bewährter Produkte, die alle nicht nur die Mindestanforderungen des „Verbandes der Europäischen Laminatfußbodenhersteller“ sowie des „Verbandes der mehrschichtigen modularen Fußbodenbeläge“ erreichen..., sondern sie um ein Weites übertreffen. Ihre Qualität sichert unter anderem das europaweit einzigartige anwendungstechnische Labor von Sekisui Alveo in Luzern, Schweiz. Die Schwerschichtfolien werden seit diesem Jahr bei HAPPICH auf einer leistungsfähigen Extrusionsanlage in einer modernen Produktionsstätte in Nýr̆any bei Pilsen in der Tschechischen Republik hergestellt.

Übrigens: Das Know-how, das HAPPICH als führender Zulieferer für Nutz- und Spezialfahrzeuge seiner thermisch und akustisch hochwirksam dämmenden Hightech-Unterlagen über Jahrzehnte entwickelt hat, ist heute in nahezu jedem Automobil zu finden und wird auch in der Bauindustrie eingesetzt. Mit CARLA wird dieses Know-how jetzt erstmalig auch dem DIY-Markt zur Verfügung stehen. Die Schwerschichtfolien eignen sich übrigens hervorragend auch zur Verwendung unter Stein- oder Keramikfliesen.

Den Pressetext als PDF-Download

 

 

Investieren Sie in gute Nachbarschaft
CARLA Spot